Bürgerliche Kundler Liste startet Transparenz-Offensive

Seit 31.01.2014 sind die Gemeindefinanzen aufgrund unserer Initiative im Internet www.offenerhaushalt.at sichtbar. Diesem ersten Schritt hin zu mehr Transparenz im Sinne einer nachvollziehbaren Haushaltsführung für die Bürgerinnen und Bürger folgen nun zwei weitere.

 

1. Vereinsförderungswesen: Da es schon jahrelang Kritik von allen im Gemeinderat vertretenen politischen Fraktionen am alten (derzeitigen) System der Vereinsförderung gibt, ist es uns ein Anliegen, gemeinsam und konstruktiv mit allen Fraktionen die Systeme sinnvoll zu erneuern. Die Anträge wurden den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten zur Kenntnis gebracht.

 

Ziel: Schaffung von Transparenz und Nachvollziehbarkeit der Geldflüsse sowie die Ermöglichung eines besseren Überblicks über die geförderten Bereiche (Kultur, Jugend, Sport, etc.) des Vereinswesens in unserer Gemeinde.

 

Das bedeutet inhaltlich: Wir bekennen uns zur Förderung eines lebendigen Vereinswesens. Wir wollen die engagierte ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen unterstützen. Dazu ist es einerseits notwendig die Kriterien und den Ablauf (Formulare, Fristen etc.) des Förderwesens klar zu kommunizieren und andererseits die tatsächlichen Geldflüsse genau zu dokumentieren. Dadurch wird eine laufende Anpassung und Weiterentwicklung der Förderkriterien erst möglich.

 

2. Erstellung Geschäftsordnung: Eine Geschäftsordnung nach TGO § 47 zu erlassen. Der Gemeinderat kann in Durchführung der §§34 bis 46 den Geschäftsgang der Sitzungen des Gemeinderates in einer Geschäftsordnung näher regeln. Das bedeutet die Abläufe in der Gemeinderatssitzung werden eindeutig und nachvollziehbar geregelt.

 

[weiterlesen ANTRÄGE]